Gatitos LJ

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderator: Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian
Antworten
Gatito
Dr. Intake
Beiträge: 557
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK
Kontaktdaten:

Re: Gatitos LJ

Beitrag von Gatito » Samstag 1. April 2017, 19:15

Also, das mit der Kupplung wurmt mich einfach, deswegen hab ich nochmal alles nachgemessen. Beide Motoren, beide Kupplungen, das 5-Gang Getriebe und mein altes 4-Gang Getriebe:

1) Die Welle die aus dem 4-Gang Getriebe rauskommt ist etwas länger, aber der verzahnte Teil auf dem nachher die Kupplungsscheibe gleitet ist bei beiden Getrieben zwischen 42mm und 68mm vom Flansch. Ausrücklager ist beim 4-Gang Getriebe 77mm vom Flansch, beim 5-Gang Getriebe 81mm. Komplett ausgerückt kommt es auf etwa 74mm, weiter sollte es definitiv nicht.

2) Nur mal zur Sicherheit: Beide Motoren sind identisch, das Ende der Kurbelwelle steht 20mm vom Flansch raus.

3) Im ausgebauten Zustand ist der Abstand zwischen den Flansch an der Schwungscheibe (wo die Kurbelwelle ansteht) und den Fingerenden bei der alten Kupplung 57mm, bei der 'neuen' (also die, die zum Santana Motor gehört) 61mm, gemessen ohne die Kupplungsscheibe, d.h. die Druckfedern sind im Ruhezustand.

4) Kupplungsscheiben sind beide gleich, Schwungscheiben ebenfalls. Der Druckfedermechanismus ist etwas anders (Konstruktion, Zahl der Federn)

5) Folglich ist der Abstand zwischen Motorflansch und Finger-ende mit Federn in Ruhe 77mm bei der alten Kupplung, 81mm bei der neuen. Wenn ich die Kupplungsscheibe einbaue gehen die Finger-enden logischerweise zurück, von 81mm auf 75mm, also 6mm.

6) Ich habe 2 verschiedene Abstandsplatten die zwischen Motor und Getriebe sitzen. Die alte ist 4mm dick, die andere ist 1.6mm.

Also rechne ich mal hoch: Alter Motor mit 4 Gang Getriebe: Abstand zwischen Motorflansch und Ausrücklager in Ruhe (mit der 4mm Platte dazwischen): 81mm. Wenn ich davon ausgehe (konnte ich nicht messen) dass die Finger-enden auch bei der alten Kupplung ca. 6mm zurückwandern wenn sie bei der Montage vorgespannt werden, beträgt der Abstand vom Motor-flansch zum Fingerende 71mm. daraus ergibt sich dass das Ausrücklager bei der alten Kombination 10mm von den Druckfeder-enden entfernt ist. Ich weiss allerdings dass diese Kombination in der Vergangenheit funktionierte...

Neuer Motor mit 5-Gang Getriebe mit dünner Platte dazwischen: 82.6mm. Abstand zwischen Ausrücklager und Federn: 7.6mm. Funktioniert weiterhin nicht. Bin ich doof?
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk

Gatito
Dr. Intake
Beiträge: 557
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK
Kontaktdaten:

Re: Gatitos LJ

Beitrag von Gatito » Samstag 29. April 2017, 23:02

Also, ich sag das jetzt mal ganz leise: Ich glaube ich hab das Problem geknackt. Keine Ahnung wie und warum, aber es scheint als ob die Kupplung funktioniert....

Bild
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk

Gatito
Dr. Intake
Beiträge: 557
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK
Kontaktdaten:

Re: Gatitos LJ

Beitrag von Gatito » Sonntag 21. Mai 2017, 19:51

... zumindestens dachte ich mir dass alles jetzt irgendwie funktioniert. Aber ganz normal fühlt es sich noch nicht an: Zuerst kann man den Hebel (der das Ausrücklager bewegt) kinderleicht drücken, dann fühlt es sich so an als ob es nicht mehr weiter geht (das ist dann wohl wenn das Ausrücklager die Druckfedern berührt).. und wenn man dann mit Gewalt weiter drückt, kommt man plötzlich 'über den Punkt' und die Kupplung trennt. Ich kann mir nicht vorstellen wie da das Anfahren funktionieren soll.
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk

Benutzeravatar
FrankenLJ80
Matschlochsucher
Beiträge: 224
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 12:29
Wohnort: 97320 Sulzfeld am Main

Re: Gatitos LJ

Beitrag von FrankenLJ80 » Sonntag 21. Mai 2017, 20:02

Hallo,
bei mir ist das ganz genau so Kupplung lässt sich am Anfang leicht treten dann kommt der Druckpunkt wo sie schwer geht. Hab aber keine Probleme beim Anfahren.
Gruß Bernd
Berge kein Problem,nur eine Frage der Zeit. H-Kennzeichen seit 01.05.2011

Gatito
Dr. Intake
Beiträge: 557
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK
Kontaktdaten:

Re: Gatitos LJ

Beitrag von Gatito » Sonntag 21. Mai 2017, 20:38

Nun, wenn ich 'mit Gewalt' meine, dann ist das wirklich 'mit Gewalt'... per Kupplungszug und Pedal geht da nix. Kann es sein dass die Druckfedern irgendwie 'fest' sind?
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk

crisofilax
Rostlöser
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 14. Februar 2007, 09:42
Wohnort: Mallorca

Re: Gatitos LJ

Beitrag von crisofilax » Samstag 7. September 2019, 12:22

Are you still alive, man? Hope to see your Lj in action soon. If you ever come to Mallorca I have a little sailboat in Alcudia full of beer and Lj 80 stories to share! :bigsmile: :bigsmile: :bigsmile:

Gatito
Dr. Intake
Beiträge: 557
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK
Kontaktdaten:

Re: Gatitos LJ

Beitrag von Gatito » Samstag 7. September 2019, 22:44

Alive? Good question! Lived over 2 years in London by now, LJ is in a container somewhere, waiting. Now we're preparing to move again, destination Valencia. The LJ just means the move will be more expensive and I still have no idea when I can continue, let alone finish! I really hope that by then internal combustion engines are still allowed!

I'm almost contemplation selling the car, but it doesn't make sense either...

Und für alle, die kein English reden... die Elle wartet im Augenblick in einen Container. Bin vor 2 Jahren nach London gezogen, ohne Garage. Jetzt steht wieder ein Umzug an (Brexit!), nächsten Monat gehts nach Valencia. Die Elle macht mir Kopfschmerzen, als unvollendetes Kunstwerk verursacht sie nur Kosten und ich hab keine Ahnung wann ich weitermachen kann, bzw wann ich jemals fertig werde. Ich hoffe bis dahin sind Verbrennungsmotoren noch erlaubt!

Ich hab ernsthaft ans Verkaufen gedacht, aber nach all den Herzblut?!
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk

YunLung
Schmiernippel-Abreißer
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 28. Mai 2019, 14:43

Re: Gatitos LJ

Beitrag von YunLung » Sonntag 8. September 2019, 09:19

Nicht verkaufen.

Ich hab noch ein Boots-Projekt mit zwei dicken Dieseln..
Bei dem weiß ich auch nicht ob Diesel auf dem Wasser noch erlaubt sindy, wenn ich es fertig bekomme.


Aber solange man auch das Schrauben selbst als Hobby sieht: nicht verkaufen ...



Chrischan

Gatito
Dr. Intake
Beiträge: 557
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK
Kontaktdaten:

Re: Gatitos LJ

Beitrag von Gatito » Sonntag 8. September 2019, 14:55

Alles schön und gut, aber die Elle stand jetzt 2 Jahre unberührt im Container. Als nicht fahrbereites Projekt ist sie teuer beim Verschiffen und in Spanien muss ich mir erstmal eine Garage mieten um sie unterzustellen. Da ich auch beruflich gerade viel am Hut habe denke ich nicht dass ich in den nächsten ein bis zwei Jahren weitermachen kann.. und wenn's dann vielleicht irgendwann mal soweit ist, muss ich wahrscheinlich von vorne beginnen weil ich wirklich nicht mehr weiss was der Stand der Dinge ist... (bei letzteren hilft mir eventuell dieses Forum!
Zu Allem Übel ist die Elle auch noch auf Rechtslenkung umgebaut (andersherum würde auch die Lenkung nicht um den Auspuffkrümmer passen) und auch im Allgemeinen sind die Regeln für die Einzelzulassung nach Umbau in England viel freundlicher als in Spanien. Dort ist man in der Hinsicht genauso bürokratisch wie in Deutschland. Es sieht also schlecht aus...
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk

Antworten