sj achsen im lj möglich ?

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderatoren: Andy_s_LJ, ASBalu

sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon kurt » Samstag 22. April 2017, 22:32

hallo zusammen hat jemand vcon euch schon mal beide achsen vom sj in den lj gebaut ?

ich bin am überlegen ob ich net meinen lj derart umbaue.
ziel ist es einen lj zu bauen mit dem ich sowohl auf der strasse als auch im harten gelände ( kein wettbewerb ) fahren kann
klappt das wegen Vibrationen etc.
ich hab mir gedacht ich baue beide achsen vom 413er , mit vitara differentialen ein und verwende auch ein 4 zu 1 vtg vom sj
das vtg nehme ich nur damit die wellen wieder gerade laufen da ja bei den achsen das differential seitlich versetzt ist.
jetzt brauche ich nur noch ne lösung das die länge der Kardanwellen auch passt , der sj hat ja nen etewas längeren Radstand.
die schmalen achsen vom 410er bzw vom 413er würden ja von der breite her sowohl unter die Kotflügel passen als auch von der halterungher an die Blattfedern.
mfg kurt
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon miphitise » Sonntag 23. April 2017, 21:42

Hallo Kurt !

Eine Antwort kann ich dir leider nicht geben, hab dazu zu wenig Erfahrung.
Habe dazu aber trotzdem Fragen:

Denkst du das ist einfach zu Tüv-en ? Du schreibst ja, du möchtest auch auf der Straße unterwegs sein.

Und warum kann man mit LJ-Achsen nicht in hartem Gelände Unterwegs sein ?

In meinem Bekanntenkreis wurden schon diverse Umbauten getätigt. Wie z.B. 2 lenkbare Achsen. Oder 2 Verteilergetriebe hintereinander. Oder Einzelradbremsen. Klar, irgendwann gibt es eine Schwachstelle- das waren dann die Antriebswellen. Aber dafür gab es eine Lösung, ich weiß nur nicht mehr welche. Leider. Der, der das gemacht hat, lebt leider nicht mehr.
Aber 413-er Achsen hat keiner dran gebaut....wäre also toll, wenn du das noch kurz erläutern könntest :wink:
Michael
______________________________________________________________________________________________
Benutzeravatar
miphitise
Schlammcatcher
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 10. März 2012, 23:20
Wohnort: Burladingen

Re: sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon kurt » Montag 24. April 2017, 04:13

hi
der wesentlöiche Vorteil der sj 413er achsen ist das es dafür richtig kurze Übersetzungen gibt ( z.b die 5,12 zu 1 vom vitara )
ausserdem sind die 413er gelenke um einiges stabiler als die vom lj 80.
dann gibt es für die lj achsen keine arb sperren für die großen differentiale vom 413er schon.

mfg kurt
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon miphitise » Montag 24. April 2017, 09:14

Verstanden.
Wenn du es schaffst die SJ Achsen zu verbauen, kannst du damit gleich mehrere Vorteile daraus ziegen. Danke für die Aufklärung
Michael
______________________________________________________________________________________________
Benutzeravatar
miphitise
Schlammcatcher
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 10. März 2012, 23:20
Wohnort: Burladingen

Re: sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon kurt » Dienstag 25. April 2017, 08:13

so hab gestern abend mal die ganzen Komponenten an einander gereiht und vermessen
der sj antriebsstrang ist wohl um ein paar cm länger um das ganze trotzdem in den lj uterzubringen.muß ich irgendwo ein paar cm gewinnen .
im grunde sollte es aber reichen wenn man die Vorderachse etrwas nach vorne und die Hinterachse etwas nach hinten versetzt. in Verbindung mit ner leichten höherlegung könnte es recht gut ausgehen
mfg kurt
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon Carsten » Dienstag 25. April 2017, 18:41

Hallo Kurt,

kürz doch einfach die Antriebswellen.
Achtung bei der Vorderachse, ich weis nicht wehr ganz genau, aber kommt nicht das Diff beim einfedern an den Rahmen?
Der Rahmen vom SJ ist vorne breiter.


gruß

Carsten
Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Susi`s nicht!
Benutzeravatar
Carsten
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 334
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:59
Wohnort: 40231 Düsseldorf

Re: sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon kurt » Dienstag 25. April 2017, 21:00

hi du meinst mit den Antriebswellen sicherlich die Kardanwellen.
die möchte ich ja nach Möglichkeit original lassen weil sie dann net so vibrieren. , ne welle so neu zusammenschweißen das sie net vibriert is kein einfaches unterfangen.
klar wenn ich nur im dreck damit fahren will fällt des net so auf.
ausserdem is die ersatzteilbeschaffung im fall eines defektes einfacher
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon kurt » Dienstag 25. April 2017, 21:30

hier ein paar bilder zwecks längen vergleich.
Bild

Bild
mfg kurt
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: sj achsen im lj möglich ?

Beitragvon kurt » Dienstag 25. April 2017, 21:35

mit dem versetzten differential des sollte sich ausgehen , durch die höherlegung is es ja doch etwas mehr abstand zwischen achse und rahmen ein gummianschlag kommt ja auch mit rein.
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron