Mysteriöse Startprobleme

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Mysteriöse Startprobleme

Beitragvon Tommiliee » Montag 12. Oktober 2015, 15:30

Mich plagt folgendes Problem:

Ich habe am LJ 80 die Zündung umgebaut und den alten Kontaktverteiler gegen einen solchen mit kontaktloser Zündung ausgetauscht. Genommen habe ich den "Ignitor", zudem noch die ebenfalls alte Zündspule gegen eine neue Bosch-Hochleistungszündspule ausgetauscht. So weit gut, dann Zündzeitpunkt mit Blitzpistole eingestellt und er schnurrte zuerst wie ein Kätzchen.

Dann bin ich so 30 km gefahren und hab' ihn abgestellt. Am nächsten Tag kam's dann: Jetzt springt der Motor zwar an, wenn ich den Zündschlüssel auf Anlasserkontakt drehe, aber immer, wenn ich den Zündschlüssel loslasse, stirbt er sofort ab. Wenn also der Anlasser ausspurt und er drehen soll, geht er sofort aus. Gas nimmt er nicht an; Choke ist voll ausgezogen...

Was kann das denn sein?

Besten Dank für hilfreichen Tipp...ich hab' keinen Schimmer...
Tom
Benutzeravatar
Tommiliee
Matschlochsucher
 
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 13:23
Wohnort: Warburg-Scherfede

Re: Mysteriöse Startprobleme

Beitragvon Felix » Montag 12. Oktober 2015, 19:56

Guck mal, ob er beim Absterben noch Zündfunken hat.
Wie voll ist der Vergaser? Vielleicht ist es zufällig gleichzeitig ein Kraftstoffproblem.
Vielleicht ist die Leerlaufdüse im Vergaser verstopft.

Gruß Felix
Bild

Suzuki LJ80: Der Fahrer setzt die Grenzen, nicht das Fahrzeug
Benutzeravatar
Felix
LJ80-Techniker
 
Beiträge: 1172
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 23:45
Wohnort: 57234 Wilnsdorf bei Siegen

Re: Mysteriöse Startprobleme

Beitragvon Tommiliee » Dienstag 13. Oktober 2015, 06:49

Hey Felix,

danke sehr. Ich muss jetzt für 6 Tage nach England; danach prüf' ich das dann. Bisher schien mir die Benzinzufuhr normal zu sein. Genau nachgeschaut hab' ich aber noch nicht...

Tom
Benutzeravatar
Tommiliee
Matschlochsucher
 
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 13:23
Wohnort: Warburg-Scherfede

Re: Mysteriöse Startprobleme

Beitragvon Nepomuk » Mittwoch 14. Oktober 2015, 10:33

Schau mal nach Diode in der Datenbank bei Bekanntachungen.
Motor springt bei loslassen des Zündschlüssels an > Diode
:guggstduhier:
viewtopic.php?f=6&t=2620

Alternativ kann man ein Relais einbauen.
:guggstduhier:
viewtopic.php?f=6&t=801

Wie ich hier grade lese hast du ja eine Diode von Suzuki.
Die solltest du wieder einbauen.
:guggstduhier:
viewtopic.php?f=5&t=4027


Spannungsbereich: Die 12-Volt-Anlage arbeitet von 8 bis 16 Volt störungsfrei (Quelle:Ignitor.de)
http://www.ignitor.de/0903579d510c3f002/index.html
Also erst einmal Spannung beim Starten und bei eingeschalteter Zündung an der Zündspule messen ob du die Werte erreichst.
Normalerweise faellt beim LJ während dem Starten die Spannung auf ca 4,5 Volt ab. Evtl hast du ja nur beim Starten ausreichend Spannung. Und beim loslassen des Schlüssels arbeitet das neue Zuend-Modul nicht wegen Unterspannung. :?: Oder es ist kaputt?
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2470
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Re: Mysteriöse Startprobleme

Beitragvon Normo » Donnerstag 15. Oktober 2015, 09:54

Da wäre ja erstmal zu klären, ob du eine Hilfsspannungsversorgung zum Starten (Relais oder Diode) verbaut hast, die die Zündspule+Verteiler beim Starten zusätzlich mit Spannung versorgt? Falls ja, würde ich auf ein Kabelbruch der originalen Spannungsversorgung oder ein Defekt des Zündschlosses tippen. Schalte doch einfach mal die Zündung ein und prüfe mal die anliegende Spannung an der Zündspule und deinem Ignitor Verteiler.
Jede Maschine ist nur so gut wie ihr Erbauer!
Landrover Freelander, Chang Jiang CJ750 Gespann und noch nen bissl was...
Benutzeravatar
Normo
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 523
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 19:57
Wohnort: 37412 Herzberg

Re: Mysteriöse Startprobleme

Beitragvon Tommiliee » Mittwoch 4. November 2015, 15:54

Erstmal danke an alle Tippgeber!

Ich habe alle Prüfungen nochmal durchlaufen, aber nichts Auffälliges gefunden. Dann aber, völlig aus dem Nichts und ohne irgendein Zutun ist er wieder angesprungen..!?!
Danach konnten wir Zündzeitpunkt einstellen. Er läuft zwar etwas mühsam im Kaltlauf und stirbt im Leerlauf dann auch oft ab, stabilisiert sich dann aber, wenn er warm ist.

Feineinstellung bei wärmerem Wetter folgt. Erstmal ist jetzt heute der TÜV dran. Hoffentlich nicht unangenehme Überraschungen....

Viiiiiel Dank und beste Grüße

Tom
Benutzeravatar
Tommiliee
Matschlochsucher
 
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 13:23
Wohnort: Warburg-Scherfede


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron