Unser Familienprojekt Suzuki LJ 80

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderator: Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian

Unser Familienprojekt Suzuki LJ 80

Beitragvon Suzukibesigheim » Mittwoch 1. November 2017, 20:18

Hallo LJ 80 Freunde,

es wird langsam Zeit über unser Familienprojekt zu berichten. Wir, das sind Daniel - Karosseriebauer und im Moment dabei seinen Fahrzeugtechniker zu machen, Florian - Student für Wirtschaftsingenieurwesen und aktuell dabei seine Masterarbeit zu schreiben, Birgit - meine Frau von Beruf Landwirtschaftlich Technische Assistentin und ich, Ekkkehard von Beruf Holztechniker.

Begonnen hat alles damit, dass wir uns mit der Imkerei beschäftigt haben. Zuerst war es nur ein Bienenvolk, zwischenzeitlich sind es über 10 Völker. Mehr und mehr wurde klar, dass dafür ein passendes Fahrzeug in unseren Fuhrpark aufgenommen werden musste. Ein Geländewagen sollte es sein, nicht zu groß, mit Spaßfaktor und dazu noch bezahlbar, denn die Bienen stehen auf Streuobstwiesen und die Wege dorthin sind für die heutigen Autos nicht ideal. Also wurden die entsprechenden Angebote von Land Rover, G-Klasse, usw. gesichtet. Ergebnis, viel zu groß, viel zu teuer und ohne Spaßfaktor. Hängen geblieben sind wir dann beim Suzuki LJ 80, einem kleinen, bezahlbaren und mit Spaßfaktor versehenen Geländewagen. Alles was wir uns angeschaut hatten war entweder mehr Rost als Metall oder zu teuer.

Beim stöbern im Internet bin ich dann auf die LJ80 Freun.de gestoßen und habe dort einen Eljot entdeckt, welcher interessant für uns schien. Bei der Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer, hier im Forum unter Nepomuk bekannt, stellte sich heraus, dass der von uns ausgewählte LJ bereits verkauft war, es aber einen zweiten LJ gebe, welcher ebenfalls zum Verkauf stand. Das klang interessant, sodass wir uns mit dem Verkäufer an einem Sonntag verabredeten, um den Suzuki anzuschauen. Gesagt getan und den LJ 80 gekauft. Eine Probefahrt war nicht möglich, da der LJ schon seit über 10 Jahren in einer Garage stand und weder über eine funktionierende Batterie noch über Sprit verfügte.

Eine Woche später standen wir wieder vor der Garage, dieses mal mit Anhänger, um den LJ 80 zu verladen. Bei strömendem Regen führen wir nach Hause, wo der Rest der Familie bereits auf den Neuankömmling wartete. Fortsetzung folgt!
Suzukibesigheim
Prospect
 
Beiträge: 16
Bilder: 25
Registriert: Freitag 8. November 2013, 19:07
Wohnort: Besigheim

Re: Unser Familienprojekt Suzuki LJ 80

Beitragvon gegev » Mittwoch 1. November 2017, 20:47

Fotos wären ganz toll
gegev
Schlammcatcher
 
Beiträge: 79
Registriert: Montag 28. März 2016, 07:53

Re: Unser Familienprojekt Suzuki LJ 80

Beitragvon Rettich » Freitag 3. November 2017, 14:03

Hallo,
mit einem Karosseriebauer an der Seite, kann die Restaurierung ja nicht schief gehen!
Ich selber habe auch seit fast 18 Jahren Bienen, hatte meinen damaligen LJ auch zum Transport von Beuten eingesetzt, aufgrund der Größe bekommt man aber nur 1-2 Beuten (mit zwei Zargen) in den LJ rein, übereinander sicherlich mehr.
Aber als Arbeitsfahrzeug für die Imkerei, oder um im Wald Holz zu machen ist der LJ Ideal, leider ist die Anhängelast gerade ungebremst sehr niedrig.
Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg bei der Restaurierung.

LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr LJ80-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."
Rettich
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 634
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11


Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste