Mein kanariengelber LJ80

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderatoren: Andy_s_LJ, ASBalu, Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon zoidberg1975 » Dienstag 11. April 2017, 17:44

Geschafft. Bolzen ist herausen. Drehen und klopfen und klopfen und drehen hat geholfen.
zoidberg1975
Prospect
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 07:55

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon miphitise » Dienstag 11. April 2017, 19:15

na also, geht doch ;) zur Not mit Gewalt :base:
nur nicht aufgeben
Michael
______________________________________________________________________________________________
Benutzeravatar
miphitise
Schlammcatcher
 
Beiträge: 79
Registriert: Samstag 10. März 2012, 23:20
Wohnort: Burladingen

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon zoidberg1975 » Dienstag 27. Juni 2017, 11:07

Hallihallo!

Nun habe ich endlich den Rahmen meines LJ80 fertig grundiert und bin auf der Suche nach einem guten 2K-Lack. Daher bin ich direkt in das Farbenfachgeschäft gedackelt und wollte eine Dose davon haben. Der Verkäufer hat mich mit großen Augen angesehen und mir gesagt, dass lösungsmittelbasierte Lacke nicht mehr erlaubt sind und er mir nur einen Lack auf Wasserbasis geben kann. Nachdem mich das aber nicht wirklich zufrieden gestellt hat, holte er aus dem Lager eine Dose (1 kg) 2K-Lack. Ein Restposten, der eigentlich € 200,-- kostet. Ich könnte die Dose zum Supersonderpreis von € 150,-- haben. Das war mir dann aber doch zu teuer und ich bin wieder abgezogen.

Da ich lack- und farbentechnisch ein Nackerpatzerl bin, meine Frage: hat mich der verar....? Beim großen Fluss gibt es 2K-Lack um ca. 30 Euro/Liter.

LG

Markus
zoidberg1975
Prospect
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 07:55

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon Skipper » Dienstag 27. Juni 2017, 11:34

Hab meinen 2 K Einschichtlack bei Ludwiglacke erstanden. 7 Kg für 89 Euro. Normaler RAL Lack. Ist für Oldtimerlackierungen im Privatbereich immer noch erlaubt. Gibt auch moderne 2 K Einschichtlacke welche auch gewerblich den VOC Standarf erfüllen, z.B. von MIPA. Könntest auch einen 2 K Acryllack nehmen und anschließend klar lackieren.
Gelb ist übrigens nicht besonderes Farbintensiv. Da muss man mehrfach lackieren.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 910
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon zoidberg1975 » Dienstag 27. Juni 2017, 12:04

Danke Harry!

Da bin ich aber froh, dass ich bei diesem "Sonderangebot" nicht zugeschlagen habe.

Die gelbe Farbe brauche ich erst später für die Karosserie. Die lasse ich dann aber von einem Profi lackieren. Der Rahmen wird schwarz und den lackiere ich selber. Die Optik ist mir da nicht so wichtig.

LG

Markus
zoidberg1975
Prospect
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 07:55

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon Skipper » Dienstag 27. Juni 2017, 12:15

Ja dann, 2 K Epoxygrundierung/Grundierfüller, und 2 K Einschichtlack. Biste bei etwa 40 Euro mit Silikonentferner.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 910
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon zoidberg1975 » Mittwoch 12. Juli 2017, 08:46

So, Rahmen ist fertig. Entrostet, grundiert und schwarz lackiert. Sieht richtig toll aus. :bigsmile:

Als nächstes gehe ich die Blattfedern an. Ich möchte sie zerlegen, entrosten und lackieren. Oder ist das nicht so sinnvoll wegen der Reibung? Gibt es für den LJ Zwischenlagen für die Blattfedern?

LG

Markus
zoidberg1975
Prospect
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 07:55

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon Skipper » Mittwoch 12. Juli 2017, 12:15

Das Zerlegen kann man gut machen.
Haben fast alle Restaurateure so hier gemacht.
Ich hab sie anschließend lackiert und mit Graphitspray behandelt. Langzeiterfahrungen hab ich aber noch nicht.
Obwohl 2 Jahre in der Garage und ne Runde durch Norwegen hats schon mal gehalten :bigsmile:
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 910
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Mein kanariengelber LJ80

Beitragvon zoidberg1975 » Mittwoch 12. Juli 2017, 12:39

Cool. Graphitspray kannte ich bisher noch nicht. Muss ich gleich bestellen. Den kann ich dann auch in das Schlüsselloch von meiner Haustüre sprühen, wenn wieder mal der Schlüssel klemmt. Habe bisher immer eine Bleistiftmine zerrieben und hineingepustet. :bigsmile:

Nach Norwegen wird mein LJ wohl nicht so schnell kommen. 2000 km bis nach Oslo... das würden meine Bandscheiben nicht überstehen!

LG

Markus
zoidberg1975
Prospect
 
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 07:55

Vorherige

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron